und Günter Grass hat zweifelsfrei viele aufgerüttelt und aufgescheucht mit seinem Gedicht.

Was muß gesagt werden?

Wie immer, wenn ein Shitstorm (und das ist nun mal die angesagte Form der nicht-inhaltlichen Auseinandersetzung heutzutage) losgetreten wird, ufert die öffentliche Erregung aus und das eigentliche Thema? Geht unter.

Es

  • wird eher gebellt denn gelesen
  • werden Autor und Werk in einen Sack gesteckt und draufgeprügelt
  • wird der Autor ob seines Alters denunziert
  • wird überreagiert
  • und wenn es dann noch um Israel geht, ist das Totschlagargument “Antisemitismus” äußerst schnell bei der Hand

Aber:

  • ist es falsch vor Atombomben zu warnen, davor Angst zu haben?
  • Frieden kann es nicht mit Atombomben geben
  • die israelischen Atombomben werden auch Israel zerstören
  • ist die aggressive israelische Politik eine Friedenspolitik?
  • Einreiseverbot ist ein beliebtes Mittel der Netanjahu-Regierung gegen Friedensaktivisten

Atombomben töten Menschen, keine politischen Gegner.

Es kann in keinem Interesse sein, in einer der sensibelsten politischen Regionen der Welt mit Atombomben zu zündeln.